Massagen


Sämtliche Massagen wirken über die Haut mit indirekter Reizwirkung auf die darunter liegenden Strukturen wie Muskeln, Faszien und über die kutiviszeralen Reflexzonen auf die inneren Organe. Zudem gehört die Haut in der traditionellen europäischen Naturheilkunde zu einer der wichtigsten Eliminationsflächen für ausscheidungspflichtige Substanzen.
Die klassische Massage in Kombination mit Triggerpunktbehandlung, Dehnungen oder Schröpfmassage, sowie die Kräuterstempelmassage können deshalb bei diversen Muskelverspannungen, aber auch zur Ausscheidungsunterstützung, zur Regulation der inneren Organe oder bei Stress und Erschöpfung angewendet werden.
Je nach Situation oder auch auf Wunsch, verwende ich verschiedene Massageöle oder individuell zusammengestellte Aromaöle.


Fussreflexzonenmassage

Die Fussreflexzonenmassage gehört ebenfalls zu den ganzheitlichen Naturheilverfahren. Da der Fuss ein Mikrokosmos des gesamten Organismus ist, finden sich alle Organe, Drüsen und sonstige Körperteile in einer ähnlichen Anordnung am Fuss wieder. Durch eine spezielle Massagetechnik kann Einfluss auf den gesamten Körper genommen werden, was vor allem oft zu einer tiefen Entspannung führt. Zudem hat die Fussreflexzonenmassage folgende Wirkungen: Durchblutungsanregend, Ablagerungen und Abfallstoffe, die den Energiefluss hemmen auflösen, die Energie im ganzen Körper freisetzen, Organ- und Drüsenfunktionen normalisieren, Gift- und Schlackenstoffe aus dem Körper ausscheiden.